Smoothies

Pink Fruity Smoothie

Der Pink Fruity Smoothie ist fruchtig, lecker und obendrein schnell zubereitet. Auf dem Frühstückstisch stellt er die perfekte Alternative zu Saft dar. Und hübsch ist er auch noch!

Früher gab es bei mir zum Frühstück einfach den O-Saft aus dem Tetrapack. Kalt stellen, öffnen, in die Gläser füllen – fertig. Schnell und lecker. Gesund? Hm. Die Werbeindustrie möchte uns das immerhin weismachen.

Das Problem bei fertigen Säften ist die Herstellung. Das Obst ist meistens hocherhitzt, um den Saft haltbar zu machen. Was in der Tetrapack-Flüssigkeit übrig bleibt, ist reiner Fruchtzucker, denn die guten Inhaltsstoffe vom Obst werden bei der Erhitzung zerstört. Aus diesem Grund sollte man Kindern auch nicht bedenkenlos Saft zu trinken geben! Gekaufter Saft steht beim Zuckergehalt mit Cola & Co. auf einer Stufe und ist alles andere als gesund.

Wer beim Frühstück nicht auf einen leckeren Fruchtdrink verzichten möchte, sollte unbedingt diesen Smoothie ausprobieren. Er ist so fruchtig, leicht und erfrischend, dass er mich eher an Saft als an einen Smoothie erinnert. Da keine Banane enthalten ist, macht er auch nicht so satt.

Zutaten für zwei Gläser:

  • 4 Orangen
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Handvoll Johannisbeeren
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Bourbon-Vanille
  • 1 Medjoul-Dattel

Zubereitung:

  1. Die Orangen auspressen.
  2. Alle Zutaten in den Mixer geben und so lange pürieren, bis der Smoothie die gewünschte Konsistenz hat.
  3. Ggf. kalt stellen oder einen Eiswürfel hinzufügen.

Die Orangen verleihen dem Smoothie einen Tropic-Touch, die Beeren sorgen für die fruchtige Note. (Wenn ihr es eilig habt, könnt ihr natürlich auch einfach eine gefrorene Beerenmischung nehmen.) Die Vanille (bitte keinen Vanillezucker verwenden) sorgt für den besonderen Touch und eine samtiges Gefühl. Die Dattel ist das Süßungsmittel in dem Smoothie und damit optional. Ich nutze Medjoul-Datteln, da die besonders cremig sind und vom Mixer besser zerkleinert werden. Außerdem sind sie süßer als normale getrocknete Datteln. Mit der Menge des Wassers steuert ihr die Konsistenz eures Smoothies. Wenn ihr möchtet, dass dieser näher an die Beschaffenheit von Saft kommt, gebt einfach mehr Wasser hinzu.

Und nun: Frühstück!

0 Kommentare zu “Pink Fruity Smoothie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.